Komponenten nachträglich entfernen

Dieser Tipp gilt für: Windows XP

Bei Windows XP hat man leider keinen Einfluss mehr, was bei der Installation für Windows-Komponenten installiert werden. Einige werden von Microsoft versteckt und können nur über Umwege deinstalliert werden.
Zum Glück kann man sie auch nachträglich über Systemsteuerung\ Software entfernen, wenn man in der Datei SYSOC.INF (Windows\ Inf) bei den Komponenten, die man entfernen möchte, den Eintrag HIDE entfernt. Danach tauchen die entsprechenden Komponenten unter Systemsteuerung\ Software auf und man kann sie nun entfernen.

Bei der Datei "Sysoc.inf" handelt es sich um eine versteckte Systemdatei. Dazu müssen Sie unter den Ordneroption ggf. noch Option "Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)" deaktivieren. Zusätzlich muss die Option "Inhalte von Systemdateien anzeigen" aktiviert werden.

Beispiel:
[Components]
Games=ocgen.dll,OcEntry,games.inf,HIDE,7
AccessUtil=ocgen.dll,OcEntry,accessor.inf,HIDE,7
CommApps=ocgen.dll,OcEntry,communic.inf,HIDE,7
media_clips=ocgen.dll,OcEntry,mmopt.inf,HIDE,7
MultiM=ocgen.dll,OcEntry,multimed.inf,HIDE,7