Windows Defender deaktivieren

Dieser Tipp gilt für: Windows Vista, 7, 8, 8.1, 10

Nutzen sie bereits ein Anti-Viren-Programm können sie den Windows Defender deaktivieren und Leistung für ihre Programme oder Spiele frei machen. 2 Virenscanner sind nicht immer besser als einer. So gab es schon einige Berichte, dass sich die Virenscanner gegenseitig als Malware erkennen und vor allem sollte ihr Anti-Viren-Produkt so gut sein, dass ein zweiter nahezu keine weitere Malware erkennen sollte. Der zweite Virenscanner belastet so ihren Computer nur unnötig. Vergleichstests gibt es hierzu viele. Einige Seiten sind weiter unten aufgelistet.
Einige Virenscanner deaktivieren von Haus aus den internen Windows Defender. Dies machen aber nicht alle.

Windows Defender deaktivieren

Starten sie einen Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination Windows-Taste und R. Geben sie nun regedit ein und bestätigen sie. Navigieren sie nun zu folgendem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\ Policies\ Microsoft\ Windows Defender

Ändern sie hier den Wert für DisableAntiSpyware auf 1. Ist dieser DWORD-Wert (32bit) nicht vorhanden so müssen sie diesen noch erstellen.

Nur den Realtime Schutz deaktivieren

Möchten sie nur den Echtzeitschutz deaktivieren navigieren sie zu folgenden Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\ Policies\ Microsoft\ Windows Defender\ Real-Time Protection

Erstellen sie hier einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen DisableRealtimeMonitoring und weißen sie ihm den Wert 1 zu.

Windows Defender unter Windows 8 und 8.1 deaktivieren

Unter Windows 8 und 8.1 lautet der Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\ Policies\ Microsoft\ Windows\ Windows Defender

Erstellen sie hier gegebenenfalls den DWORD-Wert (32-Bit) DisableAntiSpyware und als Wert 1 eintragen.

Dienste deaktivieren

Unter Windows 10 können die Windows Defender Dienste nicht mehr durch den Benutzer verändert werden. Hierzu bedarf es der Registrierung. Starten sie einen Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination Windows-Taste und R. Geben sie nun regedit ein und bestätigen sie. Navigieren sie nun zu folgenden Schlüsseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ Sense
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ WdNisDrv
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ WdNisSvc
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Services\ WinDefend
Editieren sie hier die Werte Start (DWORD-Wert 32-Bit) und weißen sie ihnen eine 4 zu.

Bedeutung des Wertes

1 steht für Automatisch (Verzögerter Start)
2 steht für Automatisch
3 steht für Manuell
4 steht für Deaktiviert

Bedeutung des Schlüssel:

Sense ist der Windows Defender Advanced Threat Protection-Dienst.
WdNisSvc ist der Windows Defender Antivirus-Netzwerkinspektionsdienst.
WdNisDrv ist das Windows Defender Antivirus-Netzwerkinspektionssystem.
WinDefend ist der Windows Defender Antivirus Service.

Weiterführende Links

AV-Comparatives
AV-TEST
Dennis Technology Labs