Unterstützung alter Dateinamen unter NTFS deaktivieren

Dieser Tipp gilt für: Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, 10

Windows legt für die Abwärtskompatibilität zu früheren Windows-Versionen und DOS zwei verschiedene Dateinamen an. Einen kurzen Dateinamen in der 8.3-Namenskonvention und einen langen, wie ihn der Benutzer festgelegt hat. Wenn der vom Benutzer angegebene Name mit der 8.3-Namenskonvention übereinstimmt, generiert NTFS keinen Kurznamen.
Dies kann unnötig sein, wenn Sie kein Windows 3.1/DOS System in Ihrem Netzwerk betreiben, dass auf Ihren Computer zugreifen muss oder Sie nicht auf DOS-Ebene arbeiten müssen und kostet ein wenig Leistung.

Tipp anwenden

Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste + R und tippen Sie regedit ein, um so in die Registry zu gelangen. Klicken Sie sich nun durch folgende Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Control\ Filesystem durch. Doppelklicken Sie auf den Schlüssel NtfsDisable8dot3NameCreation (DWORD-Wert) und ändern Sie den Wert auf 1.

Weitere Werte

0 = Aktivierung der 8.3-Namensgenerierung auf allen Partitionen des Systems
1 = Deaktivierung der 8.3-Namensgenerierung auf allen Partitionen des Systems
2 = Einstellung der 8.3-Namensgenerierung je nach Partition
3 = Deaktivierung der 8.3-Namensgenerierung auf allen Partitionen außer der System-Partition