Speicherung des letzten Dateizugriffs deaktivieren

Dieser Tipp gilt für: Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, 10

Das Dateisystem NTFS speichert standardmäßig den Zeitpunkt des letzten Dateizugriffs, auch wenn die Datei gar nicht verändert wurde. Dies kostet ein klein wenig Rechenleistung und verursacht für die meisten Anwender unnötige Schreibzugriffe.

Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste + R und tippen Sie regedit ein. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem Sie nacheinander auf HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\ CurrentControlSet\ Control\ FileSystem klicken. Dort müssten Sie nun den Eintrag NtfsDisableLastAccessUpdate sehen. Wenn nicht müssen Sie ihn als Dword-Wert erstellen. Weißen Sie ihm nun den Wert 1 zu.