Cache für Ein-/Ausgabeoperationen erhöhen

Dieser Tipp gilt für: Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, 10

Ihr Windows reserviert immer einen Teil des Arbeitsspeichers für Ein-/Ausgabeoperationen des Benutzers, Programme oder des Betriebssystems. Dieser Teil ist speziell auf den Arbeitsspeicher zugeschnitten.
Windows startet bei jedem Systemstart eine Erkennungsroutine, um diesen Bereich zu optimieren. Jedoch weiß es nicht, für was sie ihren Rechner benutzen. Z.B. werden für Spiele wesentlich mehr Ein/Ausgabeoperationen benötigt, was bei der Windows Standarteinstellung zum Flaschenhals führt. Den Teil des Arbeitsspeichers sollte man daher gravierend erhöhen.

Und so geht’s: Drücken sie gleichzeitig die Windows-Taste + R und tippen sie regedit ein. Nun klicken sie nacheinander auf HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Control\ SessionManager\ MemoryManagement. Dort sollte der Eintrag IoPageLockLimit zu sehen sein. Falls nicht muss dieser als Dword-Wert erstellt werden. Dort geben sie nun einen der unten genannten Werte an.

RAM-Größe Dezimal-Wert
256MB 65536
512MB 131072
768MB 196608
1GB (1024MB) 262144
2GB (2048MB) 524288
3GB (3072MB) 786432
4GB (4096MB) 1048576
6GB 1572864
8GB 2097152
16GB 4194304
32GB 8388608
64GB 16777216

(Die Werte sind das 256 fache des Arbeitsspeichers in MB)